Neuigkeiten

26. Dezember 2015
Nachschlag mit Frühlingsgefühlen
Haiku
Bei 15°C und strahlendem Sonnenschein entstanden ein paar für diese Jahreszeit sehr untypische Bilder. Mit diesen Frühlingsgefühlen verabschieden wir uns jetzt aber auch und sagen bis bald wieder in 2016!

20. Dezember 2015
Augenblicke
Gela
Mit ein paar letzten Fotos verabschieden wir uns aus einem ereignisreichen 2015! Leider waren Wetter und Gelegenheiten in Bezug auf weitere Fotos gegen uns, aber insgesamt war 2015 ein sehr fotoreiches Jahr! In 2016 wird nachgelegt!
Und noch einmal - denkt an eure Hunde, Knochen statt Böller smile

06. Dezember 2015
Regenpause, immer noch!
Regen
Für neue Fotos war noch immer keine Gelegenheit. Motive hätte es genug gegeben. Grad heute hat Gela wieder genug Flitzekumpels getroffen. Die nächsten Sonnenstrahlen zur rechten Zeit werden genutzt, soviel ist mal klar!

29. November 2015
Die richtige Ausrüstung für diese Jahreszeit
Schuhe
Hunde müssen laufen. Das liegt in ihrer Natur! Das Wetter spielt da eine eher untergeordnete Rolle. Außer vielleicht bei unserer Gela, die sich bei Wasser von oben sofort in ein Stück Würfelzucker verwandelt. Aber dafür gibt es die richtige Ausrüstung. So hat Gela eine komplette Kollektion an Mäntelchen für alle Gelegenheiten. Da es momentan keine neuen Hundefotos gibt, präsentiere ich hier einmal die wirklich wichtigen Dinge für die aktuelle Jahreszeit.
(Die Hundedusche ist natürlich Luxus, aber genial!)

24. November 2015
Der erste halbherzige Schnee!
Haiku
Während Gela alles Nasse von oben kategorisch ablehnt, formt Haiku bereits die ersten Schneeengel auf den Rasen. Eigentlich ist es eher Schneematsch, aber egal. Als Haiku das Weiß gesehen hat ist er vor Freude förmlich ausgetickt.smile

22. November 2015
Alle Jahre wieder...
Haiku
...naht das Jahresende und der Konsumirrsinn. Andere nennen es Weihnachten.
Anbei ein paar Gedanken dazu die ich nicht bei mir halten möchte.
PDF Datei

15. November 2015
Bildbearbeitung Teil 2
Haiku&Gela
Das Wetter entspricht aktuell der Jahreszeit - ergo gibt es keine neuen Fotos. Dafür kann ich mich ein wenig mit der Bildbearbeitung beschäftigen. In dieser Galerie zeige ich als erstes Bild das Original und immer danach die mit Lightroom bearbeitete Variante. Manchmal habe ich es wohl noch ein wenig übertrieben (Pferd), aber insgesamt bin ich der Meinung das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

08. November 2015
Bildbearbeitung?
Früher habe ich meine Filme und Fotos selber entwickelt. Das war mit Aufwand verbunden, hat aber immer viel Spaß gemacht. Mit Einzug der digitalen Fotografie hat das schlagartig aufgehört. Ist ja auch praktisch! Auf das Knöpfchen gedrückt, Ergebnis angesehen, okay oder löschen. Darüber hinaus entwickelte ich die Philosophie, dass das Foto entweder „sitzt“, oder eben nicht. Nachbearbeitung? Quatsch! Zudem stören mich viele bearbeitete Fotos denen man die Bearbeitung mit Hilfe von Photoshop oder ähnlichen Programmen schon aus 1KM Entfernung ansieht. Das wirkt dann alles immer sehr plastisch – unnatürlich!
Aber... es gibt immer diese Fälle, da sieht man ein Motiv, und das Ergebnis ist ein völlig anderes. Und genau genommen spricht ja auch nichts gegen eine Bildbearbeitung – hat man ja früher bei der analogen Bildentwicklung auch gemacht. Beim Kauf meiner letzten Kamera lag Adobe Lightroom als Zugabe dabei... Ich habe mir mal eins der letzten nicht so ganz geglückten Motive geschnappt und ein wenig rumprobiert. Das Ergebnis spricht wohl für sich. Ich schätze, da liegt noch etwas Arbeit vor mir...
Originalausschnitt
Original
Mit Lightroom bearbeitet
Lightroom

01. November 2015
Herbstimpressionen
Haiku & Gela
Was für ein Wetter!
Auf der Morgenrunde brachte die Sonne den noch kalten und feuchten Wald sofort zum Dampfen. Dabei entstanden ein paar sehr interessante Bilder. Nachmittags drehten wir in Burscheid noch eine große Runde durch den Wald. Der Wald liefert zu dieser Jahreszeit einfach die schönsten Motive! Und zum Schluss nutzten wir die letzten Sonnenstrahlen am Stall mit Sansa.

26. Oktober 2015
Rückblick auf den gestrigen Tag!
Gela & Neo
Anbei noch 2, 3 Nachträge zum gestrigen Tag in Wuppertal / Scharpenacken auf denen ich noch einen Tag lang „rumdenken“ musste, um nicht in zu extreme Formulierungen zu verfallen:
Positiv:
Unterwegs trafen wir auf eine Gruppe Hunde bestehend aus Windspielen, Whippets und Galgos. Diese faszinierende Selbstverständlichkeit mit der sich alle Langnasen begegnet sind war mal wieder schön anzuschauen. Es gibt sicher auch unter den Windhunden ein paar „Ausreißer“, aber bislang hatte ich bei allen Gelegenheiten dieser Art den Eindruck, dass diese Spezies eine gemeinsame Sprache spricht die dafür sorgt, dass Konflikte überhaupt gar nicht erst entstehen können.
Sehr negativ, bzw. vollstes Unverständnis:
Die natürliche Landschaftspflege auf dem Scharpenacken wird durch einen Schäfer sichergestellt der mit seiner Schafsherde alle Wiesen nach und nach bewirtschaftet. Schön das es so etwas noch gibt! Extrem ärgerlich aber, wenn Hundebesitzer ihre Tiere nicht im Griff haben und ein Hund der Meinung ist er müsse die komplette Herde einmal quer über das gesamte Gelände scheuchen. Anfangs dachte ich noch, okay, dumm gelaufen, kann passieren… Im Nachgang hörte ich, dass es bereits der dritte Vorfall dieser Art an diesem Tag war – inklusive einem verletzten Schaf. So etwas ist schlicht und ergreifend inakzeptabel. Bleibt zu hoffen, dass die entsprechenden Hundehalter die Konsequenzen tragen, aus der Sache gelernt haben und dass es keine pauschalen Verurteilungen gibt.
Und sonst?
Wie überall wo viele Hunde (und Besitzer) frei laufen dürfen, begegnet man auf diesem Gelände jeder Art von Mensch und Tier. Das macht die Sache, speziell für die Hunde natürlich sehr interessant. Während unserer Runden dort gab es bis auf ein wenig Knurrerei zwischen „stolzen“ Rüden bislang auch noch keine erwähnenswerten Vorfälle. Aber es gibt auch Gestalten die vom Aussehen her typische Klischees bedienen und denen man eigentlich nicht begegnen möchte. Sicher sind das nur Äußerlichkeiten. Aber wer schon vom Äußeren her (inklusive dazu passendem Hund) zu verstehen gibt, „komm mir nicht zu nahe und quatsch mich nicht an, sonst raucht es“, der lädt auch nicht gerade zu einer zwanglosen Kommunikation ein. Wie gesagt, Ausnahmen und basierend auf Äußerlichkeiten. Und bislang hat noch immer alles gut gepasst. Und mit ein wenig Augenmaß und gegenseitiger Rücksichtnahme wird dieses seltene Hundeparadies sicher Bestand haben! Alles andere wäre sehr schade, denn in seiner Größe und Beschaffenheit ist dieses Gelände sicher einzigartig.
Möge es also auch weiterhin heißen: Leinen los – aber bitte mit Augenmaß!

25. Oktober 2015
Mit Neo nach Scharpenacken
Neo
Heute sind wir zusammen mit Kumpel Neo in den Scharpenacken gefahren.
Das Wetter war einfach nur grau... Die Foto- Ausbeute war entsprechend dürftig, aber man muss die Gelegenheiten nehmen wie sie kommen!

18. Oktober 2015
Haiku gibt Knallgas!
Haiku
Wenn Gela mit anderen Hunden um die Wette läuft, hält sich Haiku meistens vornehm zurück und lässt die anderen machen. Meistens!
Schön, dass Haiku heute mal voll aufgedreht hat...
Blöd, dass es mitten im Wald bei sehr schlechtem Licht geschah...
Für eine Mini- Galerie mit ein paar netten Mitziehern hat es dann aber doch noch gereicht!

11. Oktober 2015
Gela rockt den Scharpenacken!
Gela
Herbstwetter wie aus dem Bilderbuch!
Gela hatte sich schon müde gelaufen und eigentlich waren wir schon auf dem Rückweg. Da trafen wir auf die 7 Monate alte Saluki- Dame "Nicy", der Höhepunkt des Tages. Nicy benötigte etwas Zeit zum "Auftauen", aber dann ging der Spaß los. Und da sich ein Saluki in einer ähnlichen Geschwindigkeitsklasse wie ein Galgo befindet, war der Spaß noch viel größer!

10. Oktober 2015
Sehr langer und aufregender Tag - leider ohne Kamera!
Haiku
Gela
Wir haben Freunde in der Eifel besucht. Da nimmt man einmal die Kamera nicht mit und... die Langnasen liefern die schönsten Motive...
Haiku und Gela waren anschließend geschafft - wie man sieht.

08. Oktober 2015
Haiku war Ringträger...
Ringe

03. Oktober 2015
Und noch einmal auf nach Scharpenacken!
Gela & Kara
Und weil es so schön dort ist, sind wir zusammen mit Kara und Kita gleich noch einmal nach Wuppertal / Scharpenacken gefahren.
Und auch das Wetter war mal wieder ein Träumchen!
Zum Schluss machten wir noch einen kurzen Halt am Stall.

30. September 2015
Über die Odenthaler Höhen
Haiku
Bei bestem Herbstwetter drehten wir eine Runde in der letzten warmen September- Sonne.
In den Höhen von Odenthal hat man bei klarer Sicht einen enormen Weitblick.
Da die Sonne es sehr gut meinte entstanden weniger Flitzefotos, dafür aber ein paar mehr Bilder "für schön".

26. September 2015
Im großen Rudel nach Scharpenacken
Gela
Heute sind wir im Rudel mit 6 Hunden noch einmal in das Naherholungsgebiet Scharpenacken gefahren. Höhepunkt war wie so oft Gela mit ihren schnell geknüpften Flitze- Freundschaften!

21. September 2015
Eine Runde in der Sonne
Haiku&Gela
Wir drehten eine Runde daheim in der Sonne. Zum Schluss trafen wir noch auf Boomer und Flocke.

20. September 2015
Erwischt!!!
Alle
Ein frisch abgezogenes Bett muss eine ganz spannende Angelegenheit sein! smile

13. September 2015
„Windhunde müssen rennen, rennen, rennen...“
Gela
So oder so ähnlich lautet wohl das Vorurteil welches man als Windhundebesitzer mit Abstand am häufigsten um die Ohren geschlagen bekommt. Es bedarf dann immer etwas Aufklärungsarbeit, dass es sich bei Windhunden um hochspezialisierte Jäger – auf der Kurzstrecke – handelt. Natürlich muss man ihnen eine vernünftige Alternative zur Hasenjagd anbieten. Die Möglichkeiten sind vielfältig und mit etwas Phantasie bedarf es nicht mal einer Rennbahn. Und wenn der Hetztrieb ausgelebt wurde, dann zeigen diese wunderbaren Geschöpfe zu Hause ihr zweites Gesicht. Denn im gleichen Maße wie sie draußen „explodieren“, zieht es sie daheim geradezu magnetisch ins Bett und aufs Sofa. Ich denke dieses zweite Gesicht sollte auch mal gezeigt werden.
Passend zum Wetter also eine Galerie der Schlafmützen.

06. September 2015
Regenpause! Keine Fotos, dafür aber eine dicke BLOG- Empfehlung!
Regenpause
Jede „normale“ Kommunikation ist auch immer ein Versuch der Manipulation.
So habe ich den Satz „jede Kommunikation ist Manipulation“, welcher von einem guten Bekannten von mir stammte, für mich etwas erweitert. Dieser Satz ist grundsätzlich noch nicht einmal negativ gemeint. Es ist ein völlig natürlicher Vorgang, dass wir andere Menschen von unserer vermeintlich absolut richtigen Meinung überzeugen wollen. Warum auch nicht, wo wir doch im Recht sind, oder?
Um mal auf den Hund zu kommen: bei den ganzen diversen schönen und unschönen Hundeblogs versucht der Betreiber seines BLOGs meistens dem Leser seine Meinung zu vermitteln und stellt diese mit Hilfe der Kommentar- Funktion manchmal sogar zur Diskussion. Mehr oder weniger. Denn sehr schnell wird klar, dass andere Meinungen oftmals (auch wenn gut begründet), schlicht und ergreifend unerwünscht sind! Spätestens an dieser Stelle wird dann klar, was von so einem BLOG zu halten ist. Für mich als Normalo- Hundehalter mit vielen Fragen auf der Stirn war es dann fast schon so eine Art Offenbarung auf den BLOG zweier Verhaltensforscherinnen zu stoßen die es sich zur Aufgabe gemacht haben „wissenschaftliche Arbeiten zum Verhalten von Hunden für die Allgemeinheit verständlich zusammenfassen, um die aufschlussreichen Forschungsergebnisse einem breiten Publikum zugänglich zu machen.“ (Zitat aus hundeprofil.de) Geht es denn noch besser? Wie genial ist denn das? Wer sich also wirklich sachlich informieren möchte hat bei hundeprofil.de dazu die Möglichkeit. Aktuell, sachlich und neutral. Wer lieber bunte Bildchen anschaut und/oder ein wenig mit Dreck werfen möchte, findet dazu in den diversen sozialen Medien genug Möglichkeiten. Allen anderen Menschen kann ich den besagten BLOG nur sehr ans Herz legen.
Für mich ein echtes Highlight – ohne Manipulationsverdacht!
>Ansehen<

30. August 2015
Ein Sommer der Extreme
Gela
Dieser Sommer ist ein Sommer der Extreme. "Heute" brauche ich eine Jacke und "morgen" reicht die Badehose. Heute war ein Badehosen- Tag. 30°C und hohe Luftfeuchte, watt´n Spaß... Aber eine Runde durch den kühlen Wald geht ja immer!

23. August 2015
Das Wetter noch mal gut genutzt!
Haiku
Die warmen Tage muss man jetzt genießen! So langsam geht dem Sommer die Puste aus. Mein persönliches Highlight sind wie so oft die Bilder im Wasser. Wasser mit Licht und Schatten ist eine wirklich nette Kombination. Und auch wenn sich die Bilder immer irgendwie ähnlich sind, sind sie niemals gleich.

16. August 2015
Dauerregen...
Haiku & Gela
Nach der langen Regenrunde hüpfen Haiku und Gela gleich schnell ins warme kuschelige Auto. Und unsere Hundedusche im Keller hat Hochbetrieb. Leider lädt dieses Wetter nicht zu neuen Fotos ein, so dass wir diese Woche mal pausieren müssen. Dafür stelle ich hier (PDF) mal meine aktuellen Gedanken rund um den Hund online. Wer´s lesen mag...

09. August 2015
Anstrengender Tag für Haiku
Haiku
Nach unserer Waldrunde in Hückeswagen haben wir uns noch einen Wurf Langhaar Whippets angesehen, der bald zu neuen Besitzern umzieht.
Für unsere Galgonette ein Traum! Für Haiku eher ein kleiner Albtraum.
Haiku ist schließlich schon 5 Jahre alt und sooo erwachsen. smile

PS: Ursprünglich wurde diese Seite für Haiku ins Leben gerufen. Mit dieser Galerie übersteigt die Anzahl der Bilder auf denen Haiku zu sehen ist die Zahl von 1500!
Gibt es eigentlich noch mehr "Spinner" wie mich?

02. August 2015
Der Sommer ist zurück!
Haiku
Wie die Bilder von den heißen Tagen sich doch immer ähneln. Wasser, Wasser, Wasser!
Aber was gibt es auch schöneres als an solchen Tagen im Wasser zu planschen?

31. Juli 2015
Tiefgründiges aus tierärztlicher Sicht
Wir
Da mein Schätzelein selber in einer Tierarztpraxis arbeitet, bin ich diesbezüglich vielleicht etwas vorbelastet. Und eigentlich spreche ich eher selten mal eine Empfehlung für einen BLOG oder eine Internetseite aus. Aber bei meiner Online- Suche nach lesenswertem Stoff ist mir der BLOG von Tierarzt Ralph Rückert aus Ulm aufgefallen. Es ist nicht nur interessant die Betrachtung aus Sicht eines Tierarztes zu sehen. Auch seine offene und bisweilen schonungslos ehrliche Schreibweise hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Man muss ja nicht unbedingt immer einer Meinung sein (beim Thema BARF tue ich mich z.B. persönlich etwas schwer), aber ich höre mir lieber eine Meinung zu viel als eine zu wenig an. Und spätestens sein Eintrag mit der Überschrift „Dunkle Tage, dunkle Gedanken...“ macht mich nicht nur sehr betroffen sondern lässt mich auch über den allgemeinen Umgang miteinander nachdenken!
Ein für mich überaus interessanter und lesenswerter BLOG – mit Inhalt!
>Reinschauen<

26. Juli 2015
Mein Jammern wurde erhört!
Haiku
Gestern noch hatte ich mich über das Wetter beschwert und zack, kam heute mal für einen Tag die Sonne raus. Das wurde natürlich sofort genutzt.
Die erste Riege Bilder entstand morgens im Wald bei schlechtem Licht. Die ISO war auf Anschlag, Bildrauschen lässt grüßen! Aber egal, die Motive waren es wert!

25. Juli 2015
Sturm + Regen = keine neuen Fotos
Azrael & Gela
Bei der aktuellen Wetterlage werden neue Fotos wohl leider noch ein wenig auf sich warten lassen.

20. Juli 2015
Ratlos?!
Gela
Owehowehoweh, es tut mir wirklich leid, aber jetzt bin ich langsam etwas ratlos... Jetzt habe ich doch tatsächlich gelesen, dass eine Expertin für Hunde und Katzenernährung tatsächlich auch ernsthafte Beratungen für die vegetarische und vegane Ernährung von Hunden durchführt. Wann endlich kapiert der Mensch, dass er der Natur entspringt? Anders herum ist leider falsch, da heißt es einfach mal Finger weg! Die Ethik und Moralvorstellungen der Menschen sind nun einmal die Ethik und Moralvorstellungen der Menschen – und nicht die der Hunde! Um das zu begreifen muss ich nicht einmal studiert haben. Wie gesagt, ich bin ratlos...

Nachtrag: hier etwas ausführlicher die Hintergründe (PDF Datei)

18. Juli 2015
Alles wird gut!
Gela
Haiku ist schon wieder fast der alte... Seine Bissverletzung macht ihm kaum noch zu schaffen. Noch ein paar Tage und das Ohr sollte wieder ok sein. Dass es ihm deutlich besser geht sieht man auch sehr schön an seiner Stöckchen- Auswahl in dieser Galerie!
Und Gela? Ihre Blutwerte sollten wir uns einrahmen und an die Wand hängen, besser geht es nicht!

15. Juli 2015
Happy Birthday Gela!
Gela
Gela, die freundliche Galgonette feiert heute ihren zweiten Geburtstag. Sie hatte das unsagbare Glück bereits als Welpe in Spanien im Tierheim zu landen. Der übliche Leidensweg dieser wunderbaren Tiere blieb ihr komplett erspart. Dieser glückliche Umstand und das gute Auge von meinem Schätzelein, die sofort das freundliche Wesen in Gela erkannte, sorgten schließlich dafür dass sie ihren Platz bei uns gefunden hat. In Sachen Jagdtrieb allerdings hat sie uns für eine kurze Zeit doch einigermaßen auf die Probe gestellt. Das war dann auch das erste Mal das wir uns professionelle Hilfe holen mussten. Letzten Endes reichte aber eine Einzelstunde plus Nachbesprechung aus, um Gela zu vermitteln was wir von ihr wollen. Und eigentlich ist das auch gar nicht schwer, denn Galgos sind alles andere als dumm! Auf Grund ihres freundlichen Wesens schafft sie es auch irgendwie mit allen Hunden klar zukommen. In dieser Hinsicht ist sie ein absolutes Phänomen. Meistens versucht sie andere Hunde vorsichtig anzuspielen. Wenn die Gegenseite Bereitschaft signalisiert, dann geht es über Tische und Bänke. Deshalb kommt sie auch schon mal in den Genuss diverser Kosenamen… Einer der geläufigsten ist „Flippi- Flunder“. Das beschreibt sie eigentlich sehr gut. Einer ihrer weiteren Titel könnte durchaus auch „Kampfschmuser“ lauten. Wer Windhunde zu Hause hat der weiß, dass Sofa und Bett geteilt werden! Wer ein Problem mit neuen blauen Flecken nach dem Aufstehen hat oder mit Pfoten im Gesicht nicht klar kommt, der sollte sich besser keine Langnasen zulegen. Zumindest unsere Galgonette kuschelt mit ganzem Körpereinsatz. Und da sie nur aus Knochen und Muskeln ohne jede besondere Abfederung besteht, hinterlässt das ab und zu schon mal ein paar Spuren. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich gestehen, dass ich dieses tägliche gemeinsame Lager zutiefst genieße und dafür ein paar blaue Flecken gerne in Kauf nehme. Ich hatte es an anderer Stelle schon einmal geschrieben – Gela ist eine Bereicherung für uns alle!
Happy Birthday kleine Flippi- Flunder,
auf das Du unser aller Leben noch sehr, sehr lange auf den Kopf stellen mögest!

13. Juli 2015
Haiku verletzt und Gela fehlt der Appetit
Zähne
In unserer etwas weiteren Nachbarschaft lebt ein Hund den ich mal ganz klar als Problemfall bezeichnen würde. Die Besitzer sind eigentlich ganz nett, aber dieses Tier ist in meinen Augen gefährlich. Wenn irgendwer mit Hund am Grundstück dieses Hundes vorbei geht, dann schießen 30Kg Fleisch ungebremst(!) in den Zaun. Die Auswölbungen in diesem Zaun sprechen für sich. An einigen Stellen wird dieses Drahtgeflecht auch bald nachgeben wenn nicht schnellstens etwas geschieht. Gestern hatten wir nun das Pech diesem Hund in freier Wildbahn zu begegnen. Durch Gela abgelenkt waren wir einen kurzen Moment nicht aufmerksam. Und als wir uns umdrehten stand dieser Hund (an Schleppleine) samt Besitzer vor uns. Bevor wir einschreiten konnten hatte Haiku die tolle Idee auf diesen Hund zuzulaufen. Dieser zögerte nicht und biss sofort zu! Das Ergebnis: eine dicke Beule am Kopf, eine tiefe Wunde im Ohr und ein ziemlich verstörter Hund. Ich will an dieser Stelle kein Fass aufmachen. Unsere Hunde laufen im Gelände immer frei, eben weil wir sie jagdtechnisch sehr gut im Griff haben und eben weil sie nicht gefährlich sind. Und hätten wir die Situation schneller erkannt… Aber alles „Hätte“ nutzt nun nichts mehr, das Kind ist in den Brunnen gefallen. Einen etwas faden Beigeschmack bekam die Sache dann aber, als der Besitzer beim Weitergehen einen Spruch im Sinne von „mit Leine lebt es sich entspannter“ machte. Ich hatte das leider in diesem Moment nicht richtig verstanden, sonst hätte ich vielleicht noch hinterher gerufen „mit Maulkorb auch!“ Ein Hund der von jetzt auf gleich auf „töten“ umschaltet ist definitiv gefährlich! Nun ja, Haiku wurde tierärztlich versorgt und sollte bald wieder der Alte sein.
Tja, und Gela… Sie leidet die letzten Tage unter Appetitlosigkeit. Mal möchte sie morgens nichts zu sich nehmen, mal ist es ihr am Abend nicht recht. Vielleicht liegt es auch nur an den extremen Temperaturschwankungen der letzten Tage. Aber um sicherzugehen haben wir ein großes Blutbild mit allem drum und dran in Auftrag gegeben. Die Erfahrung die wir mit Haiku im letzten Jahr machen mussten, hat uns sehr vorsichtig werden lassen! Auch ein Grund warum wir in Sachen Zeckenschutz radikal umdenken mussten – aber dazu mehr wenn wir auf lange Sicht ein Urteil abgeben können.
Wir hoffen mal, dass die Einträge zum Thema „Krankenstation“ damit abgeschlossen sind und warten auf Haikus Genesung, Gelas Blutwerte und hoffentlich bald wieder neue Fotos!

11. Juli 2015
Wasserlochtest in Burscheid
Haiku
Nach ein paar sehr kühlen Tagen wurde es heute wieder heiß! Direkt zu Beginn unserer Runde trafen wir den ersten Hund mit dem Gela rennen und toben konnte. Grund genug im Anschluss alle vorhandenen Wasserlöcher zu testen!

05. Juli 2015
Zwischen den Gewitterfronten
Gela
Blitz und Donner waren heute unser ständiger Begleiter! Zum Glück sind unsere Langnasen in dieser Beziehung absolut unempfindlich. Morgens haben wir bei abziehender Gewitterfront und warmen Regen die erste Runde gedreht. Am späten Nachmittag drehten wir wieder bei abziehendem Grollen eine Runde durch den heimischen Wald. Da aber sofort wieder die Sonne schien, hatten wir tropisches Klima erster Klasse. So machten unsere Nasen dann auch von den reichlich vorhandenen Bächen und Wasserstellen regen Gebrauch. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mich auch gar nicht mehr daran erinnern was mich dazu bewogen hatte morgens zu duschen...

02. Juli 2015
Hitze! Hitze! Hitze!
Haiku & Gela
Bis 30°C war Gela der Meinung, dass ein Sonnenbad eine tolle Sache ist. Spanisches Blut! Aber jetzt bei Temperaturen jenseits der 35°C hat auch unsere Galgonette alle Aktivitäten eingestellt. Was für ein Glück das wir für Spaziergänge nicht auf das Auto angewiesen sind, sondern nach ein paar Schritten flott im Wald sind!
Gela

27. Juni 2015
Endlich neue Fotos!
Haiku & Gela
Seit 2 Wochen hatten das Wetter oder die Zeit etwas gegen neue Fotos. Ich fühlte mich schon etwas auf Entzug. Auf gut Glück wurde dann heute einfach mal die Kamera eingepackt. Und es hat sich wieder gelohnt!

20. Juni 2015
Der Hüte- Windhund
Haiku
Das Wetter taugt aktuell nicht für neue Fotos! Zeit sich die alten Fotos anzusehen. Dabei fällt u.a. immer wieder obiges Foto ins Auge. Wenn Haiku mit dem Fohlen auf der Wiese tobt, dann macht er ab und zu auch Bewegungen die durchaus an einen Hütehund erinnern. Welche Hunde wohl ursprünglich bei der Entstehung dieser Rasse neben dem Sheltie ihre Pfote im Spiel hatten...?

13. Juni 2015
Individuelle Klasse, Extravagant oder einfach nur Bekloppt?
Haus
Vermutlich von allem etwas!
Unser Haus benötigte dringend einen neuen Anstrich. Das war DIE Gelegenheit die Front künstlerisch etwas aufzupeppen.

12. Juni 2015
Morgenrunde im Sonnenschein
Haiku

07. Juni 2015
Hückeswagen und Stallbesuch
Haiku & Sansa
Heute drehten wir wieder eine große Runde in Hückeswagen. Bei den aktuellen Temperaturen lässt es sich im kühlen Wald sehr gut aushalten. Endlich haben wir auch wieder andere Hunde unterwegs getroffen!
Der Höhepunkt war allerdings mal wieder der anschließende Stallbesuch. Man könnte auch sagen: durchgeknallter Langhaar Whippet trifft auf übermütiges Fohlen!
Haiku und Sansa liefern im Moment Motive für die Ewigkeit!

04. Juni 2015
Große Runde in Burscheid
Haiku
Das Wetter - Heiß! Die Hunde - Müde!

31. Mai 2015
Vielen Dank Herr Kretschmer!
Gela & Azrael
Leider stolpert man sehr häufig über Dinge, über die man eigentlich nur den Kopf schütteln kann. Manchmal aber, ja manchmal findet man auch Dinge, die gehen runter wie Öl!
In der letzten Ausgabe der Verbandszeitschrift des DWZRV findet sich weit hinten ein Interview mit Guido Maria Kretschmer. Dieser ganze Mode- Quark interessiert mich nicht die Bohne! Wer´s braucht - bitteschön. Aber dieser EINE Satz den Herr Kretschmer dort zum Besten gibt, der gehört in die Geschichtsbücher! Auf Karl Lagerfeld angesprochen, der wohl einmal den Satz tätigte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren", antwortete Herr Kretschmer abschließend:
"Ich glaube man hat die Kontrolle über sein Leben verloren, wenn man Tiere nicht liebt."
Sehr sehr geil - Vielen Dank Herr Kretschmer!

24. Mai 2015
Über die Burscheider Wiesen
Gela
Heute sind wir über die Burscheider Wiesen gelaufen. Für Flitzefotos war es viel zu heiß! Also gab es erst mal nur Fotos "für schön". Als wir auf dem Rückweg wie so oft einen kurzen Halt am Stall machten, mobilisierte Haiku aber noch mal alle seine Kräfte um mit Sansa zu "rocken". Die Zwei haben sich gesucht und gefunden!

20. Mai 2015
Hundeerziehung...
Hundeerziehung
Ja ja, vielleicht sollte ich einfach nur schöne Fotos machen und fertig. Aber manchmal reicht das einfach nicht. Ich habe mir zum Thema Hundeerziehung mal ein paar Gedanken gemacht. Wer es sich antun möchte, der findet es hier.

17. Mai 2015
Haikus 5. Geburtstag!
Haiku, Gela, India
Haikus mit Abstand größte Leidenschaft sind die Pferde. Dafür würde er jedes Stöckchen liegen lassen. Das Wetter war ok, also erfüllten wir ihm seinen Geburtstagswunsch und machten einen Ausritt mit India.

14. Mai 2015
Große Runde mit Stallbesuch
Haiku & Sansa
Heute wurde das gute Wetter noch einmal ausgiebig genutzt. Und schon wieder trafen wir nur sehr wenige Hunde unterwegs... Zum Abschluss machten wir noch einen Halt am Stall. Wenn Haiku unter seinen Pferden ist, dann ist alles andere sofort uninteressant! Neuzugang Sansa hat es ihm ganz besonders angetan.

11. Mai 2015
Vegane Hunde mit Fremdsprachenkenntnissen?
Haiku
Ab und an überkommt es mich und dann kann ich nicht anders als meinen geistigen „Overflow“ an meine Umwelt abzugeben. Meistens geschieht das wenn ich wieder über irgendeine Dummheit im Netz gestolpert bin. Eine neue kleine Abhandlung zu einer dieser Dummheiten liegt eigentlich schon fertig in der „Schublade“. Ich werde mich aber zurückhalten und stattdessen zukünftig noch weniger im Internet unterwegs sein. Denn je mehr man liest, desto mehr regt man sich auf. Sei es über die von einigen sonderbaren Menschen (und sogar Tierschutzorganisationen) offensichtlich ernsthaft geführte Diskussion zum Thema „vegane Ernährung für Hunde“ oder einfach nur die lustige Aussage, dass das Bellen der Hunde nur die Nachahmung der menschlichen Sprache sei… Darüber hinaus gewinnt man den Eindruck, dass man als Hundebesitzer ein gewisses „Expertenwissen“ mit einer Unzahl an Fremdwörtern beherrschen müsse um Hunde halten und erziehen zu können.
Was für ein Quatsch!
Spätestens die Einzelstunde die wir wegen Gelas Jagdtrieb bei unserer Hundetrainerin genommen hatten, hatte uns gezeigt, dass mit unserem Bauchgefühl alles in Ordnung ist. Einzig die erforderliche Konsequenz war uns etwas abhanden gekommen. Wenn man dann so liest mit welchen zum Teil verheerenden Methoden so genannte Hundetrainer arbeiten, dann kann einem nur noch angst und bange werden und man kann nur hoffen an den Richtigen zu geraten. Zwei aus meiner natürlich nur subjektiven Sicht recht empfehlenswerte BLOGS zu diesem Thema sind die von Normen Mrozinski und Thomas Riepe. Hier wird nichts verallgemeinert oder nur dumm geschwätzt. Einfach mal reinschnuppern, hier ist das Lesen aus meiner Sicht definitiv keine vergeudete Zeit!

10. Mai 2015
Unterwegs in der alten Heimat
Haiku & Gela
Bei fast sommerlichen Temperaturen drehten wir eine Runde in unserer alten Heimat Burscheid. Leider trafen wir fast keine Hunde unterwegs. Die mussten zum Muttertag vermutlich alle Kaffee trinken...

06. Mai 2015
After the rain
after the rain
Genau in dem Moment als wir raus wollten wurde es dunkel. Gela zeigte mir die Mittelkralle und blieb im Körbchen liegen. Es folgten 20 Minuten kleiner Weltuntergang mit Gewitter und starkem Hagel - danach kam die Sonne wieder als wäre nichts passiert.
Dank Handy lassen sich auch solche Momente festhalten - wie war die Welt eigentlich "Ohne"?

02. Mai 2015
Max getroffen
Gela & Max
Auf unserer heutigen Runde trafen wir auf den 20 Monate alten und freundlichen Max, der sich als perfekter Spielpartner für Gela entpuppte. Sogar Haiku ist mit eingestiegen!

01. Mai 2015
Das ÖJG kommt
Haiku
Der nordrhein-westfälische Landtag hat am 29.04.2015 das sogenannte ökologische Jagdgesetz (ÖJG) beschlossen. Die wichtigste Änderung für Hundehalter in NRW: Hunde dürfen nur noch in Ausnahmesituationen geschossen werden und auch nur dann wenn zuvor mildere Mittel nicht erfolgreich waren. Hauskatzen dürfen grundsätzlich nicht mehr geschossen werden.
Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Änderungen, wie das Verbot von bleihaltiger Munition ab 04/2016 und das Verbot von Totschlagfallen, etc. Während die Jäger Sturm laufen gegen das neue Gesetz, ist es für Tierhalter und Tierschützer eine längst überfällige Anpassung an die Erkenntnisse der letzten Jahre und Jahrzehnte. In anderen Ländern tut sich auch etwas. So erkennt das französische Parlament z.B. Tieren Gefühle zu. Auch wenn das eher Symbolcharakter hat, so ist es doch ein kleiner Meilenstein und zeigt mit Sicherheit nicht in die falsche Richtung.
Allerdings sollte man sich als Hundehalter auch im Klaren darüber sein, dass die Einführung des ÖJG kein Freifahrtschein ist. Ganz im Gegenteil denke ich sogar, dass die Hundehalter dadurch eine größere Verantwortung haben wie zuvor. Bleibt zu hoffen, dass die Ausnahmesituationen auch wirklich eine Ausnahme bleiben!

25. April 2015
Regenpause
Regenpause
Nach fast 2 Wochen Super- Aprilwetter mit bis zu 20°C kehrt jetzt wieder Normalität ein. Der erste Regentag lässt bereits das Grün sprießen. Auch die nächsten Tage wird es weiter regnen. Das bedeutet für neue Fotos also erst einmal Regenpause!

22. April 2015
Langsam habe ich mich "eingeschossen".
India
Die Fotografie ist ja eigentlich nur ein Hobby von mir! Jedoch neige ich schon mal gerne dazu die Dinge auf die Spitze zu treiben. Gut ist dann eben niemals gut genug. Jetzt endlich nach fast einem Jahr und über 8000 Fotos mit der neuen Kamera habe ich das Gefühl so langsam Herr der Sache zu werden. Nachdem ich die Stärken und Schwächen des verwendeten Objektives nun kenne, konnte ich bei der letzten Fotosession endlich auch das Geheimnis der oftmals gnadenlos überbelichteten Fotos bei Verwendung der ISO Automatik lüften. Ein wie ich finde gutes Ergebnis meiner Erleuchtung ist das obige Foto von India, welches ich dann auch mal gleich in Originalgröße unter Bilder/ Spezial eingestellt habe!

19. April 2015
Große Runde in der Sonne mit Stallbesuch
Gela & Haiku
Heute drehten wir eine gemütliche Runde bei bestem Wetter. Im Anschluss schauten wir noch im Stall bei India und Neuzugang Sansa vorbei. Dabei sind wieder eine ganze Reihe netter Schnappschüsse entstanden.

11. April 2015
Kurzbesuch bei Freunden in der Eifel
Haiku
Das Wetter war grau und es kam Nieselregen vom Himmel. Schlechte Voraussetzungen für neue Fotos, aber egal...
Für alle Beteiligten war es ein aufregender Tag. Gela hat in der Eifel einen neuen Spielkameraden gefunden und Haiku konnte (zurück zu Hause) ein neues Herdenmitglied (Sansa) begrüßen.

05. April 2015
Ostersonne
Haiku
Zur Morgenrunde war keine Wolke am Himmel.
Da durfte die Kamera nicht fehlen!

03. April 2015
Etwas Sonne!
Haiku
Wenn es etwas gibt auf das man sich im Moment nicht verlassen kann, dann ist das die Wettervorhersage. Zum Glück! Denn heute kam tatsächlich mal kurz die Sonne raus. Grund genug um die Kamera einzupacken!

29. März 2015
Wetter, welches Wetter?
Gela & Azrael
Aktuell kommt der Regen aus allen Richtungen gleichzeitig. Und die Vorhersage geizt doch sehr mit dem Wort "Sonne". Bis die Kamera das nächste Mal zum Einsatz kommt wird es wohl noch ein Weilchen dauern.

25. März 2015
Tierschutz
wolf
Irgendwie hatte ich das dringende Bedürfnis mal ein kleines Statement Richtung Tierschutz abzugeben. Wen es interessiert, der findet es hier.

24. März 2015
Haben Tiere Gefühle?
Haiku
„Blöde Frage, natürlich!“, würden sicher über 90% der angesprochenen Hundebesitzer antworten. Aber so einfach diese Frage auch erscheint, so sehr spaltet sie auch die Menschen. Denn die Frage lautete nicht ob Hunde Gefühle haben, sondern ob Tiere Gefühle haben. Und somit müsste ich mir (und ich nehme mich da nicht aus) spätestens an der Fleischtheke beim Discounter so meine Gedanken machen. Wenn wir diese Frage also mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten können, dann müssten wir den Tieren konsequenterweise auch komplett anders gegenüber treten. Wie komme ich nur auf diesen „Blödsinn“? Ich habe vor einiger Zeit das Buch „Das Gefühlsleben der Tiere“ von Marc Bekoff gelesen. Dieses Buch geht wissenschaftlich, aber mit relativ einfachen Worten und einer Menge Beispielen mit diesem Thema um und regt mindestens zum Denken an. Während des Lesens erinnerte ich mich selber an eine Situation die durchaus als Beweis für dieses Thema herhalten könnte:
Im Oktober 2010 kam Haiku mit 5 Monaten zu uns. Der Hund unserer Nachbarn (Tabsi) war sein ständiger Begleiter und sicher so eine Art Mutterersatz oder zumindest Nanny. Tabsi war ein durch und durch guter Hund und Haiku durfte sich als kleiner Bengel so ziemlich alles bei ihr erlauben. Nach ca. 2 Jahren ist Haikus Freundin vermutlich an einem Aneurysma gestorben. Wie auch damals schon bei Kalif (siehe Legenden) haben wir auch hier Haiku die Gelegenheit gegeben sich von seiner Freundin zu verabschieden. Haiku ist zur leblosen Tabsi gegangen, hat an ihr geschnuppert, machte ein paar Schritte zur Seite und hat sich übergeben.
Bedarf es noch mehr Worte?
Ich möchte das oben genannte Buch eigentlich ALLEN Menschen ans Herz legen – ganz besonders aber denen die jetzt einfach nur lächeln und das alles nur als „Quatsch“ betrachten! Ein klein wenig mehr Offenheit steht uns schließlich allen gut zu Gesicht.

19. März 2015
Ein klein wenig Nostalgie
Faro, Haiku, Gipsy
Die Grippewelle hat auch uns erreicht, hurra... Zeit um „alte“ Fotos anzusehen. Ein Foto in unserer mittlerweile endlosen Sammlung sticht immer wieder hervor. Dieses eine Bild mit Faro, Haiku und Gipsy, entstanden am 01.07.2011 ist für mich immer wieder ein absolutes Highlight! Drei vor Testosteron nur so triefende halbstarke Halbgeschwister geben ein Bild ab, das einen Untertitel verdient wie „die drei Outlaws“, oder „die drei Pistoleros“ oder so etwas in der Art. Unter Bilder/Special ist das Foto in Originalgröße zu sehen. Hätte ich doch nur damals schon eine vernünftige Kamera gehabt...

15. März 2015
Sprüche
Haiku
Die Zeit und das Wetter haben aktuell etwas gegen neue Fotos von unseren Langnasen. Das ist die Gelegenheit hier mal einen Spruch zu hinterlassen der mich, seit ich ihn gehört habe, begleitet. Im Allgemeinen finde ich Sprüche ja ziemlich bescheuert. Ich kannte mal eine Person, die hat alle Sprüche die sie gehört hat aufgeschrieben und glaubte damit so eine Art Buch der Allwissenheit zu besitzen. Nun ja, sicher gibt es auch dafür einen Spruch.
Mein Spruch lautet:
„übrigens, die kurze Zeit vor dem Tod nennt sich Leben. Genießen sie es!“
Damit ist doch eigentlich alles gesagt, oder?

09. März 2015
In eigener Sache!
Haiku
Die Galerien werden verlagert. Ab 2015 sind alle Galerien ab sofort von der entsprechenden "News- Seite" aus erreichbar. Das hat ein wenig Blog- Charakter und darüber hinaus auch den Vorteil, dass Bilder und Texte enger beisammen sind!

08. März 2015
Rundgang im Erholungsgebiet "Scharpenacken"
Gela
Das Naherholungsgebiet Scharpenacken (Wuppertal) ist ein absolutes Hundeparadies und wird als solches auch ausgiebig von den Hundebesitzern genutzt. So viele Hunde wie heute haben wir noch nie an einem Tag erlebt! Wir hatten uns im Vorfeld aber auch schon etwas kundig gemacht und um die durch den Hundetourismus genervten Anwohner nicht zu verärgern, extra etwas außerhalb geparkt. Für Haiku und Gela war das heute die reinste Reizüberflutung!

01. März 2015
Neo war mal wieder zu Besuch
Haiku, Gela und Neo
Die Kamera war nicht dabei, aber es entstanden zwei kleine Videos von den Bekloppten.
Auch Haiku hat wieder ordentlich mitgemischt!

28. Februar 2015
Zu Fuß zu India
India
Der letzte Tag im Februar zeigte sich noch einmal von der sonnigen Seite. Ein wenig drückt der Frühling schon von hinten. Unser Trip endete mit einem kurzen Besuch bei India.

22. Februar 2015
Heute war wieder Groß-Koch-Tag!
Veggie
Einmal in der Woche wird die Obst- und Gemüsebeilage zum Barf hergestellt. Da herrscht in der Küche der absolute Ausnahmezustand. Positiver Nebeneffekt beim Einkaufen: die Tiefkühlpizza fällt im Einkaufswagen neben dem ganzen gesunden Zeug überhaupt nicht auf. smile

16. Februar 2015
Noch einmal unterwegs in der Sonne
Haiku
Eine gute Gelegenheit noch einmal mein Tamron (SP AF 70-300 F/4-5,6 Di VC USD) zu testen. Seitdem ich mir ein gebrauchtes Canon (EF 70-200 F/2,8L USM) zugelegt habe, staubt das Tamron nur noch ein. Dabei macht es bei guten Lichtverhältnissen eine durchaus gute Figur. In Sachen Auflösung ist es dem Canon gar überlegen, vom Gewicht ganz zu schweigen.

15. Februar 2015
Ein Hauch von Frühling
Haiku
Der Boden war zum Teil noch gefroren. Aber in der Sonne konnte man mit offener Jacke laufen. Das fühlte sich schon ein wenig wie Frühling an!

08. Februar 2015
Wenn die Kamera mal nicht dabei ist...
Haiku
...muss halt mal das Handy herhalten. Frei nach dem Motto "lieber ein nicht so ganz perfektes Foto als überhaupt kein Foto."

01. Februar 2015
"Tja, ich würde mal sagen, wir sind durch"...
Haiku
...mit diesen Worten kommentierte unser Tierarzt das letzte Blutergebnis von Haiku!
Haiku ist wieder gesund!
Am 10. Dezember 2014 stand nach endlos erscheinender Suche endlich die Diagnose fest. Zu diesem Zeitpunkt lagen unsere Nerven blank, denn Haikus Werte verschlechterten sich immer weiter und waren so übel, dass wir mit dem schlimmsten rechnen mussten. Doch jetzt sind wir am Ziel angelangt. Zur Sicherheit bekommt Haiku noch ein bis zwei Monate seine (selbsgekochte) Diät Nahrung. Danach wird auch er in den Genuss von BARF kommen. Ein paar Gedanken und Erlebnisse dazu habe ich hier festgehalten!

31. Januar 2015
Morgenrunde im Schnee
Gela & Haiku

30. Januar 2015
Die Welt mal aus einer anderen Perspektive
India & Haiku & Gela

25. Januar 2015
Unterwegs mit Kira
Kira & Haiku
Heute hatten wir uns mal wieder zu einem gemeinsamen Hunde- Spaziergang verabredet. Das Wetter war eher trübe und obendrein war Schnee-Regen angesagt. Ich habe es trotzdem gewagt die Kamera einzupacken. Trotz der schlechten Sicht sind ein paar nette Fotos entstanden!
PS: zum Schluss trafen wir noch auf ein "Monster". Das sieht aber schlimmer aus als es ist!

24. Januar 2015
Gleich geht es wieder ab in den frischen Schnee!
Bis dahin schonen wir unsere Kräfte!
Gela
Haiku

18. Januar 2015 die 2te
In der Galerie befinden sich 2 kurze Videos zu Haikus Stöckchenauswahl
Haiku

18. Januar 2015
Neuer Haiku in neuem Pelz
Haiku & Gela
Alles wird besser! Die letzte Blutuntersuchung bei Haiku war schon fast als normal zu bezeichnen. Dazu benimmt er sich aktuell als wäre die Welt nicht groß genug für ihn. Und seitdem Haiku kein Fertigfutter mehr bekommt, hat sich sein Fell wieder zu einem wohlriechenden Flaum gewandelt.
Ein runderneuerter Hund - Unglaublich!
Gestern am 17. Januar war zudem Gelas Jubiläum!
Gela
Die "alte Hippe" ist jetzt auch schon seit einem Jahr bei uns.
Wie die Zeit vergeht...

10. Januar 2015
Unterwegs im Sturm!
Haiku
Heute zog ein Sturmtief über uns hinweg. So unbeeindruckt unsere Winddiebe bei der Knallerei an Silvester waren, so egal war ihnen auch der Sturm heute. Haikus "Stöckchen"- Auswahl nimmt auch wieder die üblichen Ausmaße an. Fällt das schon in den Bereich Holzdiebstahl? smile

04. Januar 2015
Haiku bleibt auf Kurs!
Haiku & Gela
Der letzte Bluttest war wieder ein weiterer großer Schritt in die richtige Richtung! Seine Nierenwerte sind wieder ordentlich gesunken. Nächste Kontrolle in 10 Tagen!

01. Januar 2015
Erster Versuch von "Mitziehern"
Gela
Bislang habe ich die Bewegungen in den Bildern immer eingefroren. Um mehr "Action" in die Bilder zu bekommen verlängert man die Belichtungszeit und zieht die Kamera mit. Das habe ich heute erstmalig versucht. Richtig mutig war ich noch nicht... unter eine 5/100 bin ich nicht gegangen, noch nicht!

 

Langhaar-Whippet01 Langhaar-Whippet04 Langhaar-Whippet06 Langhaar-Whippet07 Kalif Azrael Haiku Haiku und Neo rainbow