Winddiebe / Über uns

Hallo und herzlich Willkommen!
Auf unserer kleinen Seite möchten wir mit wenigen Worten und vielen Bildern unser Familienmitglied Haiku vorstellen. Haiku (*17.05.2010) ist ein sehr gelehriger und sensibler Langhaar-Whippet.

Auf den (Wind)Hund gekommen:
Ursprünglich lebten in unserem Haushalt nur Katzen. Meine Lebensgefährtin liebäugelte schon immer mit einem Hund, jedoch war die Wahl alles andere als einfach. Durch unseren Freundes- und Bekanntenkreis hatten wir sehr viel Kontakt zu diversen Hunden, aber irgendein Makel fand sich immer.
Bis zu dem Tag als meinem Schätzelein bei einer Ausstellung ein Hund über den Weg lief, der Ihr dann keine Ruhe mehr ließ. Die (ebenfalls) Besucherin der Ausstellung erzählte von der Rasse Langhaar Whippet und den Eigenschaften dieser Tiere.
Zu Hause angekommen machte sie sich sofort daran im Internet zu recherchieren und fand ausgerechnet genau jenen Hund von der Ausstellung – der noch auf einen neuen Besitzer wartete...
Ich möchte nicht ganz unerwähnt lassen, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen blassen Schimmer von den zukünftigen Ereignissen hatte!
Alle Kleinigkeiten und Einzelheiten waren natürlich längst geklärt, als ich mit einem zaghaften „Duuuuuu Schatziiiiiii“ um Einwilligung gebeten wurde.
Es wurde ein Termin mit der Züchterin gemacht und wir fuhren zu ihr, aber nur zum Gucken...
Der Rest ist Geschichte Smiley
Seit dem 23.10.2010 sind wir glückliche Hundebesitzer!

Bilder, Bilder, Bilder!
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Deshalb ist die Bildergalerie der Schwerpunkt dieser Seite und wird, sofern es die Zeit erlaubt, stetig erweitert. Ab 2015 sind die Galerien in den News eingebettet. Ältere Bilder und News finden sich im Archiv.

Links:
Da wir keine Züchter und auch keine selbsternannten Experten sind, beschränken wir uns auf die Fotos von Haiku und seinen Freunden. Wer sich näher mit den Langhaar Whippets beschäftigen möchte, der findet unter Links interessante und informative Seiten mit weiterführenden Links.

Gästebuch:
Wer möchte darf hier gerne einen netten Pfotenabdruck hinterlassen. Auch Anregungen oder konstruktive Kritik sind durchaus erwünscht. Bitte habt Verständnis dafür, dass die Einträge im Gästebuch erst nach Prüfung und Freischaltung sichtbar werden.

Viel Spaß beim Stöbern wünschen Haiku und Anhang!

Update Juli 2014:

Und dann kam Gela!
Unsere Lebensumstände änderten sich abrupt in 2013. Aus der Not machten wir eine Tugend und mit einer im Nachhinein gesehen unglaublichen Portion an Glück wurden wir Hausbesitzer. Es gibt zusätzliche Dinge über die man sich dann Gedanken machen muss, aber es gibt auch Dinge über die man gar nicht mehr nachdenken muss, z.B. über die Erweiterung des bestehenden Rudels.

So wie bereits Haiku uns zufällig über die Füße gelaufen ist, geschah es auch bei Gela. Der Gedanke an einen zweiten Hund stand ab und an schon mal im Raume, wurde aber nie weiter vertieft. Als Gela dann (die sich zu dieser Zeit auf einer Pflegestelle befand) Heike mehrmals begegnete und durch ihr extrem freundliches Wesen auffiel, erhellte der erste Funke die Gedanken zum Zweit- Hund. Spätestens als ich mir im Internet die Bilder zu Gela angesehen habe, hat sich bei mir aus dem Funken ein Flächenbrand entwickelt. Wir stellten nie spezielle Anforderungen an die Rasse, das Wesen des Hundes sollte entscheiden. So war es bei Haiku, so sollte es bei Gela sein. Die Tatsache, dass es sich um eine weitere Langnase handeln würde, begünstigte den Vorgang natürlich. Wenn einen das Windhundfieber erst mal gepackt hat, dann hält es vermutlich ewig…

Wie auch immer, Gela kam im Januar 2014 zum gemeinsamen Spaziergang und Probebesuch zu uns. Im Regelfall bekommen fremde Hunde in der Wohnung erst mal die Verhaltensregeln von Haiku diktiert – Gela jedoch durfte alles! Auch die Katzen hatten keine Einwände! Damit war die Entscheidung gefallen – 1 Woche später ist Gela zu uns gezogen. Ihr freundliches Wesen hat sich bis heute bestätigt. Natürlich hat sie alle Flausen für einen Hund ihres Alters im Kopf! Aber sie schaut sich sehr viel bei Haiku ab – während Haiku sich ab und zu auch etwas Unsinn bei ihr abguckt. Letzten Endes ist Gela eine Bereicherung für uns alle und wir möchten sie um nichts in der Welt mehr missen!

Als Windhundeliebhaber lernt man leider auch sehr schnell die verschiedenen so- genannten Szenen und damit verbundenen Eitelkeiten kennen. (gibt es das bei den anderen Hunderassen auch in dieser Form?) Besonders der Kleinkrieg zwischen den Whippet- Menschen und den Langhaar Whippet- Menschen ekelt uns ziemlich an und stößt bei uns auf absolutes Unverständnis. Auch ein Grund für uns sich nicht in Vereinen und dergleichen zu engagieren.

Darüber hinaus bin ich der festen Überzeugung, dass jeder Tierliebhaber sich früher oder später zwangsläufig mit dem Thema Tierschutz auseinandersetzen sollte! Wer dieses Thema ein wenig begreift, ist vielleicht auch in der Lage sich selber und seine Sicht auf bestimmte Dinge des Lebens zu verändern.

Wir sind durch Zufall und weil es gepasst hat zu Windhundfreunden geworden, aber die Welt (und ganz besonders unser Wald) besteht nicht nur aus Windhunden. Gerne aber nehmen wir die seltenen Gelegenheiten zu Windhundetreffen wahr – das sind immer ganz besondere Momente wenn viele Langnasen zusammen laufen können! Noch schöner sind diese Treffen zusammen mit entspannten Besitzern die ohne Vorurteile und mit gesundem Menschenverstand durchs Leben gehen. Es wäre sehr schön wenn alle Verbohrten einen Gang zurück schalten könnten, ihre persönlichen Nichtigkeiten und das materielle Denken abschalten würden und sich auf das wirklich Wichtige konzentrieren könnten.
Zusammen könnte man ganz sicher mehr erreichen…


PS: ich wollte nie einen Hund haben – jetzt sind es schon Zwei und ich kann und will mich an ein Leben ohne sie gar nicht mehr erinnern!

Alle weiteren Gedanken und mein Geschreibsel findet sich unter "Gedanken"

 

Langhaar-Whippet01 Langhaar-Whippet04 Langhaar-Whippet06 Langhaar-Whippet07 Kalif Azrael Haiku windsprite rainbow